Mailarchiv | Aktualisierung des Clients notwendig

Heute haben wir die Server Software unserer rechtsicheren Mailarchivierung aktualisiert. Um auf Ihr Archiv zugreifen zu können, ist es wichtig das Sie einmal den Client und einmal das Outlook AddIn aktualisieren. Der Webzugriff ist hier von nicht berührt und bei unseren Remote Desktop Kunden wurde bereits das Update installiert. Den Download finden Sie wie immer unter ftp://ftp.alfru.net/hosting Den Client direkt unter:  ftp://ftp.alfru.net/hosting/MailStoreClientSetup-11.2.0.13732.msi Das AddIn unter:              ftp://ftp.alfru.net/hosting/MailStoreOutlookAddinSetup-11.2.0.13732.msi Bitte installieren Sie beide Updates bei geschlossenem Outlook. Sollten Sie Hilfe benötigen, so stehen wir wie immer unter der Hotline : +49 4101 5155855 zur Verfügung. Ihr B2B-Hosting Team

Weiterlesen

MS Updatewelle März 2017 und seine Probleme

Microsoft hat wieder eine ganz Reihe an Updates für verschiedene Produkte gelaunscht und es gibt mal wieder viele, viele Probleme, die wir hier – soweit bekannt – zusammenfassen: KB4013429 – Veeam schreibt das nach diesem Updates auf Hyper-V Hosts die Backups fehlschlagen. Das Entfernen des Update verursacht eine BSOD-Schleife am Hyper-V-Host. KB4013241 – Microsoft schliesst damit eine Sicherheitslücke in Office und bringt Excel 2010 damit zum Abstürz oder Einfrieren KB4015438 – Behebt immer noch nicht das Problem, das die Systemwiederherstellung unter W10 nicht mehr funktioniert nach einspielen des KB3213986 Weiter wichtige Updates ohne bisher bekannten Problemen: Exchange Server 2016 CU5 Exchange Server 2013 CU16 Exchange Server 2010 SP3 UR17 Exchange Server 2007 SP3 UR23 Für Exchange 2013 und 2016 wird[…]

Weiterlesen

Veeam Backup & Replication Update 1 für V 9.5.x

seit Ende Januar gibt es für Veeam B&R Version 9.5 das Update 1 und aktualisiert die Version auf 9.5.0.711. Nach dem Einspielen mussten wir feststellen, dass endlich die Console am Server selbst wieder zur alten Performance zurückkommt, d.h. in unserem Fall reduzierte sich die Zeit von der Anmeldung bis zur Darstellung der vollständigen Console von 60-80 Sekunden auf ca. 20 Sekunden. Wie gewohnt lief das Update ohne Probleme und auch bei den anschließenden Updates alle Knoten war alles wie gewohnt, d.h. automatisch und ohne Reboot. Bei einer Remote-Console auf einem anderen Server lässt leider die Performance noch zu wünschen über (>45 sec.), stürzt vermeidlich ab, da für ca. 20 sec nichts zusehen ist und öffnet die Console dann nach gewaltigen 100-150 sec.[…]

Weiterlesen